Nach oben
Eine Klinik der Deutschen Rentenversicherung Rheinland

Zusätzliche Angebote

Unsere Klinik bietet Ihnen zusätzlich folgende Leistungen an:

Der Kardiologe - Das Arbeitsgebiet des Herzspezialisten

 

Ein Kardiologe befasst sich mit dem Herz, dem „Hochleistungsmotor" unseres Körpers. Es pumpt das Blut über das Kreislaufsystem und sorgt so dafür, dass Organe und Gewebe ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden. Das Herz hat eine Schlüsselfunktion im menschlichen Körper, es ist ein treibendes Organ und zugleich ein zentrales Verbindungsstück zwischen dem kleinen und großen Blutkreislauf.

Die Kardiologie (Lehre vom Herzen) befasst sich mit Erkrankungen des Herzens, der herznahen Blutgefäße und des Blutkreislaufs und ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin. Hierbei wird untersucht, wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen entstehen. Wir diagnostizieren und behandeln mögliche Fehlfunktionen bzw. Funktionseinschränkungen und beraten die Patienten, wie sie sich vor ihnen schützen können. Im Mittelpunkt unserer Bemühungen steht die Erarbeitung eines individualisierten, umfassenden und möglichst schonenden Therapiekonzeptes, welches wir in enger Zusammenarbeit mit dem Hausarzt unserer Patientinnen und Patienten und weiteren niedergelassenen Spezialisten und Klinikärzten umsetzen möchten.

 

Unsere Tätigkeit umfasst das gesamte Spektrum der Erkrankungen des Herz- und Kreislaufsystems mit den Schwerpunkten:

 

  • Herzmuskelentzündung
  • Herzrhythmusstörungen
  • Herzschwäche (Herzinsuffizienz)
  • Herzinfarkt
  • koronare Herzerkrankung
  • Bluthochdruck
  • Herzklappenerkrankungen

 

Für die ambulante Behandlung unserer Patientinnen und Patienten stehen uns die  Diagnostischen Leistungen unserer Klinik fast vollumfänglich zur Verfügung.

 

Unsere Klinik besitzt keine Kassenzulassung zur Abrechnung der ambulanten Untersuchungen durch die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein. Daher können ambulante Untersuchungen ausschließlich nur privat abgerechnet werden.

 

Kontakt / Terminvereinbarung:

 

Dr. Wolfgang Mayer-Berger

Ärztlicher Direktor

Internist, Kardiologie, Psychotherapie,

Rehabilitationswesen, Sozialmedizin, Hypertensiologie DHL,

Kardiovaskulärer Präventivmediziner DGPR

 

Telefon: 02175 / 82-4010

Telefax: 02175 / 82-1962

E-mail: wolfgang.mayer-berger@.klinik-roderbirken.de

 

 

Psychotherapeutisches Nachsorgeangebot am Heimatort

 

Nachsorgeleistungen sind seit 2018 Pflichtleistungen (§ 17 SGB VI). Ziel ist es, eine bestmögliche psychosomatische Reha-Nachsorge des Patienten zu gewährleisten, um den Behandlungserfolg zu stabilisieren beziehungsweise weiter fortzuführen.

 

Um zeitnah am Heimatort einen kompetenten Ansprechpartner zu finden, wurde eine Nachsorgeplattform (www.psyrena.de) eingerichtet. Diese Internetseite bietet für Patientinnen und Patienten eine gute Information über das aktuelle Gruppenangebot und freie Plätze.

 

Die Verordnung stellt hier der behandelnde Arzt oder die behandelnde Ärztin gemeinsam mit dem Psychotherapeuten aus. Die Klinik Roderbirken bietet als Rehabilitationseinrichtung die räumlichen und fachlichen Voraussetzungen für ein kontinuierliches Psy-RENA-Angebot.

 

Ansprechpartner:

Dipl.-Psych. Claudia Kettner  

Telefon: 02175824310  

 

Dipl.-Psych. Martin Gadatsch 

Telefon: 02175824311

MBOR ist eine Rehabilitation für weiterhin erwerbsfähige Patientinnen und Patienten. Bei dem MBOR-Konzept steht der berufliche Aspekt während der Reha im Vordergrund und der Fokus liegt auf den Herausforderungen des Berufsalltages. Dabei werden die angebotenen Leistungen jeweils auf die speziellen Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten in der Reha im Zusammenhang mit ihrem Erwerbsleben abgestimmt.

 

Patientinnen und Patienten, bei denen eine medizinisch-berufliche Rehabilitation angezeigt ist, erhalten eine individuell an ihren Fähigkeitsstörungen orientierte Therapie, bei der alle therapeutischen Ressourcen unserer Klinik  genutzt werden. Dazu gehören unter anderem gezielte Informationsveranstaltungen und spezifische Therapieangebote, in deren Rahmen die berufliche Leistungsfähigkeit eingeschätzt und verbessert werden kann.

Im Rahmen einer andauernden Behandlung mit gerinnungshemmenden Medikamenten, die zum Beispiel nach einer Herzklappenoperation erforderlich sein kann, sind viele Patientinnen und Patienten mit der Situation der Gerinnungsselbstkontrolle konfrontiert.

 

Unser qualifiziertes medizinisches Personal bietet Betroffenen eine umfassende Schulung zu Grundlagen und Praktischer Durchführung der Gerinnungsselbstkontrolle sowie dem Thema  Gerinnungshemmung im Alltag an.

 

 

Im Rahmen einer vom Arzt verordneten Leistung für Rehabilitationssport, wird in unserer Klinik der Rehabilitationssport in Herzgruppen in Kooperation mit dem Behindertensport (BS) Leichlingen angeboten. 

 

Das ganzheitliche Konzept mit bewegungstherapeutischen Übungen, wird unter fachkundiger Anleitung und Betreuung eines Arztes und eines Übungsleiters durchgeführt.

 

Wenn Sie in Leichlingen oder Umgebung wohnen, wenden Sie sich bei Interesse bitte gern hier an das BS Leichlingen Team.