Nach oben
Eine Klinik der Deutschen Rentenversicherung Rheinland

Kosten

Pflegesätze
Die Reha-Leistungen rechnen die Kostenträger direkt mit der Klinik ab! Mit Kostenträgern (zum Beispiel der Deutschen Rentenversicherung oder den gesetzlichen Krankenkassen) sind unterschiedliche Vergütungsregelungen getroffen worden. Bei Bedarf können wir Ihnen diese gerne nennen. Alternativ erfahren Sie die Kostenregelungen bei Ihrem Kostenträger.

 

Für Selbstzahler und privat Krankenversicherte bestehen ebenfalls gesonderte Vereinbarungen. Auch diese können Sie gerne bei uns erfragen. Das Gleiche gilt für die Tagessätze bei der Durchführung einer ganztägig ambulanten Rehabilitationsleistung.

 

Die Klinik Roderbirken unterliegt nicht dem Krankenhausfinanzierungsgesetz. Daher wird der Pflegesatz nicht nach der Bundespflegesatzverordnung beziehungsweise dem Krankenhausentgeltsatz ermittelt. Eine Aufschlüsselung des Pflegesatzes (zum Beispiel nach Unterkunft und medizinischen Leistungen) ist nicht möglich.

Ihre Kostenbeteiligung – Gesetzliche Zuzahlung

Bei einer stationären medizinischen Reha werden Sie an den Kosten beteiligt.

 

Kostenträger Ihrer Reha ist die Deutsche Rentenversicherung?

Nur bei einer stationären medizinischen Reha müssen sich die Versicherten an den Kosten beteiligen. Dies schreiben gesetzliche Regeln vor. Die Zuzahlung ist von der jeweiligen Einkommenssituation abhängig. Viele Patientinnen und Patienten können sich ganz oder teilweise von der Zuzahlung aus eigener Tasche befreien lassen.

 

Wichtig: Hierfür müssen Sie einen Antrag stellen! Das Antragsformular dafür erhalten Sie bei Ihrem Rentenversicherungsträger.

 

Die Zuzahlung beträgt höchstens 10,00 Euro pro Tag für längstens 42 Tage, bei einer Anschlussrehabilitation für längstens 14 Tage im Kalenderjahr. Wenn Sie in einem Jahr bereits Rehabilitationsleistungen – auch von der Krankenkasse – in Anspruch genommen haben, werden alle Tage der Zuzahlung berücksichtigt und gegenseitig angerechnet.

 

Eine Zuzahlung entfällt darüber hinaus für Versicherte, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, und für diejenigen, die Übergangsgeld, Sozialhilfe oder Leistungen zur Grundsicherung beziehen. Auch Eltern, deren Kinder an einer von der Rentenversicherung genehmigten Heilbehandlung teilnehmen, müssen nichts zuzahlen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der Deutschen Rentenversicherung Rheinland.


Kostenträger Ihrer Reha ist Ihre gesetzliche Krankenversicherung?

Dann bitten wir Sie, die Hinweise des Bundesgesundheitsministeriums zu beachten.


Informationen des Bundesgesundheitsministeriums zur Zuzahlung in der gesetzlichen Krankenversicherung

Zusätzliche Leistungen

Für bestimmte Wahlleistungen der Klinik übernehmen Sie selbst die Kosten:
 

  • Fernsehen kostenlos im Patientenzimmer
  • Telefon 1,00 Euro Grundgebühr pro Tag / 0,10 Euro pro Einheit / 10,00 Euro Pfandgeld für Telefonkarte
  • Fax: Faxgerät in der Verwaltung
  • Internettisch (zentral gelegen) 2,00 Euro pro Stunde
  • Wäscheraum: Benutzung von Waschmaschine, Wäschetrockner und Bügeleisen gegen eine Gebühr von 4,00 Euro
  • Tagessatz für Begleitpersonen 56 Euro pro Tag, inklusive Verpflegung
  • Internetzugang im Zimmer: 1 Tag 4,00 Euro / 3 Tage 9,00 Euro / 7 Tage 12,00 Euro / 21 Tage 19,00 Euro

 

Wahlleistungen – was ist das?

Wahlleistungen sind zusätzliche Leistungen in unserer Klinik, die jede Patientin und jeder Patient in Anspruch nehmen kann, sei es über eine Privatversicherung, eine private Zusatzversicherung oder als Selbstzahler.

 

Ärztliche Wahlleistungen

Sie werden persönlich durch den Chefarzt oder bei Abwesenheit durch seinen Stellvertreter medizinisch behandelt und betreut. Die Chefarztbehandlung wird gesondert in Rechnung gestellt und erfolgt nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Hierzu zählen auch alle begleitenden Arztleistungen, auch dann, wenn sie durch externe Ärzte erbracht werden. Diese werden gegebenenfalls separat in Rechnung gestellt.

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei Bedarf im Chefarztsekretariat.

 

Nichtärztliche Wahlleistungen

Das nichtärztliche Wahlleistungspaket umfasst eine Vielzahl an Leistungen in einem begrenzten Zimmerkontingent:

 

Zimmerausstattung

  • komfortables Einbettzimmer mit eigenem Balkon
  • geräumiges Badezimmer mit Bademantel
  • täglich frische Handtücher
  • Haartrockner
  • Körperpflegeset

 

Telefon, Fernsehen und Internet

  • Telefon ohne Grundgebühr
  • Internetzugang
  • Fernsehen (ohne Berechnung) mit DVD-Player
  • Sky

 

Sonstige Extras

  • regionale Tageszeitung
  • kostenfreie Nutzung des Klinikfaxgeräts
  • täglich frisches Obst
  • Getränkeservice (Kalt- und Heißgetränke)
  • persönliche Betreuung durch eine Servicekraft
  • kostenloser Parkplatz unmittelbar an der Klinik

 

Nichtärztliche Wahlleistungen werden gesondert in Rechnung gestellt. Ab dem 01.01.2019 beträgt die Tagespauschale 38,16 Euro.

 

Wer übernimmt die Kosten?

In der Regel hat jeder Privat-, Zusatzversicherte oder Selbstzahler die Möglichkeit, sich für unsere Wahlleistungen zu entscheiden. Je nach dem Versicherungstarif, den Sie abgeschlossen haben, übernimmt Ihre Versicherung die ärztlichen und / oder nichtärztlichen Wahlleistungen.