Nach oben
Eine Klinik der Deutschen Rentenversicherung Rheinland

Reha vor Rente

Eine Krankheit kann jeden treffen und das Leben stark beeinträchtigen. Eine medizinische Rehabilitation hilft dabei, wieder gesund zu werden. Das Wort "Rehabilitation" stammt aus dem Lateinischen und bedeutet "wiederherstellen".

 

Die gesetzliche Rentenversicherung führt unter dieser Bezeichnung Leistungen mit dem Ziel durch, eine erheblich gefährdete oder bereits geminderte Erwerbsfähigkeit wesentlich zu bessern oder wiederherzustellen, zumindest aber eine Verschlechterung abzuwenden. Und davon profitieren beide Seiten: Versicherte sind länger erwerbstätig und bleiben der Rentenversicherung darüber hinaus auch als aktive Beitragszahler erhalten. Wir haben Ihnen kurz und knapp den Weg zu Ihrer Reha zusammengefasst:

 

Der Weg zu Ihrer Rehabilitationsmaßnahme

Ihr Reha-Antrag

Als Patientin oder Patient können Sie jederzeit eine Reha beantragen. Sprechen Sie am besten mit Ihrer behandelnden Ärztin oder Ihrem behandelnden Arzt.

 

Haben Sie Ihre Reha abgeschlossen, dürfen Sie erst nach vier Jahren eine neue Rehabilitation beantragen. Nur in dringenden medizinischen Fällen sind frühere Zeiten möglich. Die Krankheitsbilder können so eine Reha etwa nach 2 Jahren möglich machen, aber auch schon nach wenigen Monaten nach Beendigung der ersten Rehabilitation. 

 

Ihren Antrag stellen Sie bei Ihrem zuständigen Kostenträger:

Einen Antrag auf Rehabilitation können Sie bei Ihrer Krankenversicherung stellen.

Den Antrag auf Ihre Rehabilitation können Sie bei Ihrem Sozialamt stellen

Die Terminbestätigung Ihrer beantragten Rehabilitationsleistung erfolgt über unser Aufnahmebüro in Abstimmung mit dem ärztlichen Fachpersonal. Bei Vorlage einer 100prozentigen Kostenzusage zugunsten der Klinik rechnen wir direkt mit Ihrer Krankenversicherung oder Beihilfestelle ab. Liegt keine 100prozentige Kostenzusage Ihres Kostenträgers vor, kann eine Aufnahme nur erfolgen, wenn Sie eine Teilzahlung in Höhe der voraussichtlich anfallenden Kosten (maximal 14 Tagessätze) leisten.

Wenn Sie die schriftliche Zusage durch Ihren Leistungsträger erhalten haben, setzen Sie sich bezüglich des Beginns Ihrer Rehabilitation mit unserer Aufnahme in Verbindung.